Taijiquan

 

Was ist Taijiquan?

 

Das Tàijíquán  (chin. 太极拳/太極拳, W.-G. T'ai-chi-ch'üan) auch T'ai-Chi-Ch'uan, verkürzend Tai Chi oder chinesisches Schattenboxen genannt, ist eine im Kaiserreich China entwickelte innere Kampfkunst. In der Volksrepublik China ist Taijiquan in zumeist stark vereinfachter Form ein Volkssport und in den Parks der Städte sieht man in den Morgenstunden tausende Menschen beim Üben der Bewegungen.

 

 

 

Wirkungsweise des Taijiquan

 

Taijiquan ist ein Teil der traditionellen chinesischen Medizin, eine systematisch aufgebaute sanfte Methode der Gesundheitserhaltung. Die Hauptmerkmale sind Atmung, Bewegungsübungen und Meditation. Die chinesische Heilgymnastik dient der Zusammenführung von Körper, Geist und Seele. Die Übungen stellen einen idealen Abbau von Stress und Verspannungen dar und sind in jedem Alter ohne besondere Voraussetzungen erlernbar. Taijiquan zeichnet sich durch langsame, harmonische und stressfrei Bewegungsformen aus. Durch diese werden die Kreisläufe angeregt, die Bänder geschmeidig, die Gelenke kräftiger und die Koordination verbessert. Im Laufe der Zeit wird man sich seiner Körpermitte bewusst und mit der uns ungewohnten Langsamkeit vertraut.

 

Inhalt des Taijquan

Im Zentrum des Übens von Taijiquan steht meistens eine so genannte Form (chin. 套路, taolu), ein klar umschriebener Bewegungsablauf aufeinanderfolgender, meist fließender Bewegungen . Eine Form setzt sich aus mehreren Bildern bzw. Einzelbewegungen zusammen. Viele Formen werden deswegen nach der Anzahl ihrer Bilder benannt, so zum Beispiel die 24-Bilder-Form (Pekingform) . Die längsten Formen können über 100 Bilder haben. Die Ausführung der Form kann von wenigen Minuten bis zu eineinhalb Stunden dauern, je nach Anzahl der Bilder und Geschwindigkeit der Ausführung. Taijiquan-Formen werden meistens langsam und ruhig ausgeführt, doch kann es je nach Stil, Form und Erfahrung des Übenden große Unterschiede geben.

Verwendete Formen und Übungsreihen bei Phönix Königsbrunn e.V.:

 
Soloform: Peking Form

Peking_Style_english.pdf

Soloform: Traditioneller Yang Stil nach Yang Cheng Fu  
Waffenform: Standard-Schwertform  
Partnerform. Klebende Hände des Yang-Stils  
Partnerform: Tuishou /Pushing Hands  

 

Übungsleiter


Fr. Fuchs, Taiji- u. Qigong-Fachübungsleiterin, Wellnesstrainerin (Paracelsus Schulen)

Fr. Jonas, Präventionsüberleitlizenz (BLSV). lizensierte Taiji- u. Qigong-Fachübungsleiterin
Hr. Kaczkowski, Präventionsüberleitlizenz (BLSV).Qigong-Kursleiterlizenz (BLSV)
Fr. Scheuffelhut, Präventionsüberleitlizenz (BLSV). lizensierte Taiji- u. Qigong-Fachübungsleiterin, Wellnesstrainerin (Paracelsus Schulen)
 

 

Übungszeiten :   Stundenplan

 

Neue Kurse  2012:

Taij-Qigong Einführungskurs  

Einführung in chinesische Entspannungs- und Bewegungskünste. 

Schwerpunkt Peking-Form.

In diesem Kurs lernen Sie die ersten Schritte der Peking-Form kombiniert mit Qigong-Übungen, welche die Körperwahrnehmung, die Konzentration und Koordination fördern und den Geist beruhigen um zu mehr Wohlbefinden zu kommen. Keine Vorkenntnisse erforderlich.  

Wann: 23.10. - 18.12.2012, 9x, jeweils Dienstag von 17.30 - 19.00 Uhr

Wo: Blumenallee 2, Königsbrunn - Phönix e.V. Königsbrunn

Kosten: 81,-- Euro

Leitung: Heidi Fuchs

Achtung: Vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich - einfach kommen!

 

 

 

Ansprechpartner


Hr. Klaus Kaczkowski

Tel. 08231 / 34522

eMail: kaczkowski@t-online.de